William & Kate auf dem Cover der Vanity Fair

Fotografiert von Mario Testino

William und Kate überraschen immer wieder: Jetzt sind noch nie gesehene Fotos aufgetaucht, die das frischvermählte royale Paar kurz nach ihrer Verlobung im November 2010 zeigt. Kein anderer als der Star-Fotograf Mario Testino, der bereits die offiziellen Verlobungsfotos geschossen hat, stand hinter der Kamera.

William war es von Anfang an wichtig, dass seine Mutter Diana während der Hochzeitsvorbereitungen, wie auch der Zeremonie selbst, eine große Rolle spielt, auch wenn sie den großen Tag ihres ältesten Sohnes nicht mehr selbst miterleben konnte.

Und es ist dem Paar durchaus gelungen, die verstorbene Prinzessin einzubinden:

Kates Kleid wurde von der Nachfolgerin von Alexander McQueen entworfen, der auch Dianas Lieblingsdesigner war. Sie heirateten in der selben Kirche wie einst Diana und Prinz Charles. Und zu guter Letzt wurden die offiziellen Verlobungs- und Hochzeitsfotos von einem guten Freund der "Prinzessin der Herzen" geschossen - Mario Testino.

Testion gefiel die Idee Williams Mutter mit in die Hochzeit einzubinden:

"Ich glaube es war ein Weg Williams Mutter in dem ganzen Prozess einzuspannen."

Zu dem Shooting mit den Royals äußerte sich Testino begeistert:

"Sie sind ein junges verliebtes Paar." Weiter fügte er hinzu, dass beide fabelhaft aussahen und nur so vor Glück strotzen.

Ein noch unveröffentlichtes Bild wird nun auf dem Cover der Juli-Ausgabe der "Vanity Fair" zu betrachten sein. Und die beiden strahlen wie Pop-Stars in die Kamera des Fotografens.

Bei einem so verliebten Paar und einem so fabelhaften Fotografen konnten es ja nur schöne Bilder werden.