Susan Sideropoulos hat große Pläne nach GZSZ

Sitcom oder eigene Show

Susan Sideropoulos hat die deutsche Erfolgsserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ noch nicht ganz verlassen, da hat sie schon die ersten großen Pläne für ihre Zeit nach der Baby-Pause. Schließlich ist sie sich der Gefahr bewusst, dass Soap-Stars oft schnell von der Bildfläche verschwinden.

Susan Sideropoulos' Leben verläuft derzeit wie im Zeitraffer. Söhnchen Joel ist gerade einmal ein Jahr alt und schon erwartet Susan im August Baby Nummer zwei. Außerdem verlässt sie nach 10 Jahren die Daily-Soap „GZSZ“.

„Es schmerzt mehr als ich dachte. Ich dachte ich komm damit viel, viel besser zurecht. Um so mehr es dem Ende zugeht, umso mehr merke ich, dass es ein großer Verlust ist und ein Teil von meinem Leben!“

Doch Susan Sideropoulos hat schon jetzt große Pläne für die Zeit nach der Babypause, auch wenn sie genau weiß, dass schon viele Soap-Stars vor ihr in der Versenkung verschwunden sind.

„Moderation und Comedy wären toll! Eine tolle Abendshow mit Musik, mit Kandidaten. Ach, da gibt es so viele Möglichkeiten.“

Aber einer Powerfrau wie Susan es ist, wird der Wiedereinstieg ins TV-Business sicherlich gelingen!