Kachelmann-Prozess: Claudia D. im Interview

Das mutmaßliche Opfer spricht

Auch nach seinem Freispruch nimmt das Medien-Interesse an Jörg Kachelmann und seinem Vergewaltigungs-Prozess kein Ende: Jetzt spricht sein mutmaßliches Opfer Claudia D. zum ersten Mal in einem Interview darüber, wie es ihr ergangen ist.

Jörg Kachelmann ist freigesprochen und während sich ganz Deutschland fragt, ob er je wieder zu seinen alten Leben zurückfinden wird, gerät eine weitere Person etwas in Vergessenheit: Das mutmaßliche Opfer Claudia D. Doch wegen ihres Exklusiv-Interviews mit der Zeitschrift „Bunte“ ist sie nun wieder in den Schlagzeilen. Vor allem folgendes Zitat sorgt für reichlich Gesprächsstoff:

„Ich würde jeder Frau abraten, ihren Peiniger anzuzeigen, wenn dieser reich ist und sich mit Geld freikaufen kann.“ Claudia D. fühlt sich also von der Justiz ungerecht behandelt und will damit andeuten, dass Kachelmann nur wegen seines Einflusses freigesprochen wurde.

Mit diesem Statement wirft Claudia D. eine altbekannte Diskussion auf: Haben Stars, die vor Gericht stehen, einen Promi-Bonus? Andere Beispiele wären Andreas Türk und Dominique Strauss-Kahn – bei ihnen soll der Star-Faktor vor Gericht Wunder gewirkt haben.

Ob Kachelmann nun zu recht oder zu unrecht freigesprochen wurde, wissen nur er selbst und Claudia D.

Wir hoffen, dass beide nun nach Prozess-Ende zur Ruhe kommen und in naher Zukunft ihr altes Leben weiterleben können.