Lee Ryan: Geburtstag im Gefängnis

Prügelei vor einem Nachtclub

Boyband-Sänger Lee Ryan scheint seinen Geburtstag vergangenes Wochenende, 17. Juni, besonders ausgelassen gefeiert zu haben. Nach einer Rangelei vor dem Club, in dem er seinen 28. Geburtstag zelebrierte, wurde er festgenommen und verbrachte den Rest des Abends in der eher ruhigen Umgebung einer Gefängniszelle.

Die Boyband 'Blue' machte gerade erst beim 'Eurovision Song Contest' ihr Comeback und schon sammeln sich die Schlagzeilen rund um die Jungs. Besonders Lee Ryan ist gerade im Fokus der Medien.

Denn während seine eigene Geburtstagsparty in der Nacht vom 17. auf den 18. Juni in vollem Gange war, wurde Lee selbst in eine Rangelei vor der Partylocation in Oxford involviert und daraufhin in einem Polizeiwagen auf die örtliche Wache gefahren. Dort durfte auch den Rest der Nacht verbringen.

Die Polizei bestätigte zwar nicht, dass es sich um Lee Ryan handelt, gab allerdings bekannt, dass „ein 28-jähriger Mann aus Henley an der Themse festgenommen wurde, da er im Verdacht steht, in eine Rangelei vor dem 'Roppongi'-Nachtclub involviert gewesen zu sein.“

Dabei sollte seine Party doch die Feier des Jahres werden, wie schon zuvor in einem Forum gepostet wurde: „Lee Ryan von Blue feiert heute im 'Roppongi' seinen Geburtstag. Kommt früh genug, um nicht enttäuscht zu werden, denn dieses Event wird der Hammer! Wer ist bereit mit den Stars zu feiern?“ Und Dutzende Fans folgten der Einladung und feierten für Rund 12 Euro Eintritt mit!

Blöd nur, dass der Gastgeber sich kaum mit seinen Fans freuen konnte – aber vielleicht hat er ja mit den örtlichen Polizisten auf seinen 28. Geburtstag angestoßen!