Attacke auf Justin Bieber

Unbekannter Mann zerrt ihn zu Boden

Justin Bieber wollte eigentlich nur sein erstes Parfum „Someday“ in New York vorstellen, doch ein noch unbekannter Mann attackierte den jungen Musiker und riss ihn zu Boden. Passiert ist dem Ausnahmesänger dabei zum Glück nichts.

Justin Bieber ist das Teenie-Idol von heute. Kreischalarm wie ihn früher nur die „Backstreet Boys“ oder „Take That“ ausgelöst haben, schwillt nun dem 17-Jährigen entgegen. Das ist zwar schön und gut, doch manchmal auch gefährlich.

Bei der Präsentation seines neuen Parfums „Someday“ im New Yorker Kaufhaus „Macys“ wurde er, als er zu den wartenden Fans hinaustrat, von einem Mann, der über die Brüstung sprang, angegriffen und zu Boden geworfen.

Justin soll bei der Attacke nichts passiert sein und er soll mit einem Schock davon gekommen sein.

Allerdings wurde in all dem Durcheinander auch noch ein Security-Mann des Sängers von einem Security-Beauftragten festgehalten, da dieser davon ausging, dass er zur Gefahr für den Superstar werden könnte.

„Das war alles ein gut gemeintes Missverständnis, welches schnell gelöst wurde und am Ende war es ein super Event“, sagte Justins Sprecher gegenüber dem amerikanischen Magazin „People“.

Was genau allerdings die Beweggründe des Angreifers waren, ist weiterhin unklar. Allerdings sind wir sicher, dass Justin Biebers Freundin Selena Gomez ihn bestimmt aufheitern kann und ihm zum Trost ihren neuen Song „Love You Like A Love Song“ trällern wird.