GZSZ: Susan Sideropoulos stirbt Serien-Tod

So dramatisch wird ihr Ausstieg

Zehn Jahre lang spielte Susan Sideropoulos sich als "Verena Koch" in die Herzen der Fans - nun ist allerdings Schluss mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Lange wurde über ihr Serien-Aus spekuliert, nun steht es fest: "Verena Koch" stirbt den Serientod.

Damit ist klar: Alle Hoffnungen auf eine mögliche Wiederkehr sind zerstört - und ihr Serien-Ausstieg wird dramatisch. Wie RTL jetzt bestätigte, wird Susan alias "Verena Koch" bei einem Unfall ums Leben kommen.

"Nachts auf einer einsamen Landstraße: Kurz hinter einer Kurve bleibt ein Transporter mit einer Panne liegen. Die Fahrerin steigt aus, um den Schaden zu begutachten. Kein Warndreieck macht den nachfolgenden Wagen auf die Gefahr aufmerksam – und dann ist es zu spät …", so wird Susans letzte Szene auf rtl.de beschrieben.

Das Drehbuch ist perfekt, ihren letzten Drehtag hat Susan auch schon hinter sich. Und was sagt die Schauspielerin über ihr Serien-Ende?

"Verenas Unfalltod hat mich etwas an Prinzessin Diana erinnert. Man wird sie so in schöner Erinnerung behalten. Jetzt muss ich diese Rolle nur noch loslassen."

Nach mehr als 3000 Folgen wird Susan auf eigenen Wunsch GZSZ verlassen - der Familie wegen. Denn die Schauspielerin erwartet im August ihr zweites Kind und möchte sich jetzt vollkommen auf ihr Mutterdasein konzentrieren.

"Nach der letzten Klappe habe ich geweint - und meine Kollegen auch", erinnert sich die 30-Jährige. "Verena hat nach all den Jahren einen großen Abgang verdient. Und es gibt dann kein Zurück mehr!"

Da können wir ihr nur zustimmen und hoffen, sie trotzdem irgendwann einmal wieder auf dem Bildschirm zu sehen.