Beckhams Baby steigert Buchverkäufe

†žHow to kill a Mockingbird"

Nicht nur Baby-, sondern auch Bücherboom! Seitdem David Beckham verraten hat, dass die Inspiration für Harper Seven, den Namen seiner ersten Tochter, von der Roman-Autorin Harper Lee stammt, verkauft sich deren Roman „How to kill a Mockingbird“ über 123 Prozent mehr als zuvor!

Dass Victoria und David Beckham in der Mode Trends setzen, ist bekannt. Doch, dass die Zwei jetzt auch in der Literatur den Ton angeben, ist neu: Weil „How to kill a Mockingbird“ von Harper Lee Victoria Beckhams Lieblingsbuch ist, haben sie ihre erste Tochter kurzerhand Harper Seven genannt – und so mal ganz nebenbei die Verkäufe des Romans um 123 Prozent angekurbelt.

Damit hätte wohl niemand gerechnet – nicht einmal die Autorin selbst – denn immerhin erschien das Werk schon 1960! Dass es noch einmal so ein Revival erleben würde, ist eine echte Überraschung – genau, wie die Geburt von Beckhams erstem Mädchen nach drei Jungs ...