Lauryn Hill: Rohan Marley ist nicht der Vater

Sie räumt mit Gerüchten auf

In den vergangenen Tagen gab es einige Gerüchte um die Beziehung der ehemaligen „Fugees“-Sängerin Lauryn Hill und ihrem On-/Off-Freund, Rohan Marley. Zentraler Streitpunkt war die Vaterschaft ihres kürzlich geborenen Kindes. Nun äußerte sich Hill erstmals in einem Statement zu den Gerüchten.

Lauryn Hill feierte in den 90er-Jahren große Erfolge als Sängerin, bevor sie sich 1997 dazu entschloss, eine Familie zu gründen. Gemeinsam mit dem Sohn der Reggae-Legende Bob Marley, Rohan Marley, bekam sie fünf Kinder.

Doch kurz vor Ende ihrer sechsten Schwangerschaft kamen Gerüchte auf, die Sängerin wäre von ihrem Freund verlassen worden, nicht zuletzt, weil dieser angeblich nicht der Vater des Kindes sei. Nun meldete sich Lauryn Hill selbst erstmals zu Wort. In einer offiziellen Pressemitteilung ließ sie vermelden:

„Mr. Marley und ich haben eine lange, komplizierte Geschichte und es wurde viel Blödsinn in den Medien verbreitet, seitdem sie begonnen hat. Entgegen vieler Berichte hat Mr. Marley mich nicht verlassen, während ich schwanger war. Wir hatten längere Phasen, in denen wir getrennt waren, aber unsere fünf gemeinsamen Kinder sind ein Segen für uns beide.“

Das deutet wohl auf getrennte Wege in der Zukunft hin und darauf, dass Rohan Marley nicht der Vater ihres sechsten Kindes ist. Dennoch scheinen sie im Guten auseinander gegangen zu sein, denn Rohan Marley gratulierte seiner Noch-Ehefrau per Twitter zur Geburt ihres Kindes:

„Ich sende Miss Hill anlässlich der Geburt ihres Sohnes alles Gute. Ich bin mir sicher, sie weiß die Liebe, die ihr gesandt wird zu schätzen!“

Und auch wenn keine genetische Verbindung zum Marley-Clan besteht - zumindest namentlich besteht sie weiterhin: Lauryns kürzlich geborener Sohn trägt den Namen „Baby Boy Marley“.