GNTM: Jetzt spricht Jana Beller

Sie wehrt sich gegen die Vorwürfe

Nach nur knapp zwei Monaten als „Germany's Next Topmodel“ flog Jana Beller bei ihrer Modelagentur „ONEeins“ unter der Leitung von Günther Klum raus. Doch nun wehrt sich das Model gegen die Vorwürfe, die durch Günther Klum gegen sie und ihren Freund laut wurden.

Jana Beller hat nicht schlecht gestaunt, über das, was sie in den vergangenen Tagen über sich gelesen hat. Besonders von Günther Klum zeigt sie sich enttäuscht: Er warf ihr vor, nicht mehr erreichbar gewesen zu sein, Termine abgesagt zu haben und unzuverlässig gewesen zu sein.

Doch wie Jana nun in ihrem ersten Interview nach ihrem angeblichen Rauswurf aus der Modelagentur „ONEeins“ klarstellte, war alles ganz anders:

„Ich bin von Herrn Klum sehr enttäuscht. Fakt ist: Ich habe bereits am 19. Juli meinen Vertrag mit ,ONEeins‘ über meinen Anwalt gekündigt“, erklärt sie gegenüber der „Bild“-Zeitung.

„Ich kann die Vorwürfe nicht auf mir sitzen lassen. Es waren die schlimmsten zwei Monate meines Lebens. Ich wurde zum Sündenbock für die Fehler gemacht, die Herr Klum und seine Agentur gemacht haben.“

So habe sie während der Fashion Week in Berlin drei Shows fest zugesagt, doch als Heidi Klums Vater ohne vorherige Absprache weitere Shows für sie buchte, die sie nicht laufen wollte, soll er sie vor die Wahl gestellt haben: Entweder alle Shows oder keine!

„Ich habe abgelehnt! Tage später wollte die Agentur mit mir eine Ausrede für die Absage abstimmen. Die meinten: ‚Wir sagen einfach, du hast einen Bänderriss!‘“

Für Jana eine unvorstellbare Lüge. Und so ist sie froh, nach knapp zwei Monaten der Modelagentur „ONEeins“ den Rücken zu kehren. Wenn sie auch dankbar für die Zeit in Heidi Klums Show ist.

Doch Heidi Klums Vater Günther ist nicht der Einzige, der sich gegen die hübsche Deutsch-Russin zu stellen scheint. Die Zweitplatzierte der diesjährigen Staffel, Rebecca Mir, mischte sich auf ihrer Facebookseite ebenfalls in die aktuellen Streitigkeiten ein:

„Zu Jana: Ich finde es wirklich schade, dass es so weit kommen musste aber nach dem unprofessionellem Verhalten von ihr hätte ich als Agntur kein bisschen anders gehandelt!“

Ob das so ein kluger Schachzug von Rebecca war? Für Jana jedenfalls steht fest, dass sie im Modelbusiness durchstarten will und zwar international. Helfen soll ihr dabei ihre neue Agentur, Louisa Models.