Wolfgang Joop lästert gegen Karl Lagerfeld

Der Designer-Streit geht weiter

Gong! Runde zwei in der Lästerattacke Wolfgang Joop vs. Karl Lagerfeld ist eröffnet. Nachdem der Modezar heftigst gegen seinen Design-Kollegen wetterte, holt Joop jetzt zum Gegenschlag aus.

Diese Masche zieht - ob gezielte PR oder wirklicher Neid: Bei Wolfang Joop und Karl Lagerfeld nimmt der Zickenzoff kein Ende. Jetzt holte Joop aus und wetterte im RTL-Interview gegen den Modezar:

"Er macht ja anscheinend einfach alles und hat zwischendurch auch immer noch Zeit, kleine Jungs zu fotografieren", wetterte Joop gegen Lagerfeld.

Anlass für die Lästerattacken seien die Daueranfeindungen von Lagerfeld, der ja bereits so manchen Promi mit seiner spitzen Zunge in die Schranken wies. Bereits vor mehr als zehn Jahren verglich er seinen deutschen Designer-Kollegen mit einer alternden Geisha und sagte kürzlich im Interview mit dem Tagesspiegel:

"Sein (Joops) Drama ist, dass er nicht ich ist. International kennt ihn doch keiner. Er kann alles gut imitieren, aber er hat keinen eigenen Stil."

Doch woher diese Anfeindungen?

"There is a certain kind of jealousy, I guess!", schmunzelt Joop. Heißt also: Lagerfeld sei nur neidisch!

Dennoch zeigt sich der 65-jährige Designer am Ende doch noch versöhnlich:

"Auf einem Planeten Mode ist ein Herr Lagerfeld so wichtig. Wenn es ihn nicht mehr geben würde, würde ich wirklich leiden."

Ist damit vielleicht das Kriegsbeil begraben? Oder sorgt Joop mit seinem Statement für neuen Zündstoff? Runde drei ist eröffnet ...