Lindsay Lohan verklagt Rapper Pitbull

Wegen Textzeile beleidigt

Lindsay Lohan verklagt Pitbull wegen einer Textzeile in dem Song „Give Me Everything“. Sie sieht ihre Persönlichkeitsrechte verletzt.

Lindsay Lohan verklagt den US-Rapper Pitbull wegen einer Textzeile in dem Song „Give Me Everything“ feat. Ne-Yo, Afrojack & Nayer Hustlers. Dort heißt es: ,,Move aside, so I'm tiptoein', to keep flowin'. I got it locked up like Lindsay Lohan“. Was soviel heißt wie: ,,Ich habe es dingfest gemacht wie Lindsay Lohan“. War die 25-Jährige doch erst kürzlich im Gefängnis, weil sie nicht an den vorgeschriebenen Kursen für Alkoholabhängige teilgenommen hatte.

Lindsay möchte eine einstweilige Verfügung erzielen, damit der Song nicht mehr gespielt werden darf.

Die Schauspielerin, die eher bekannt ist für ihr wildes Partyleben und ihre Alkoholexzesse sieht ihre Persönlichkeitsrechte durch die Songzeile verletzt. Sie sei eine professionelle Schauspielerin mit einem guten Ruf heißt es in der Klageschrift, laut dem Online-Portal „tmz.com“.

Wir wundern uns - ist die Skandalnudel doch sonst auch nicht zimperlich und stört sich scheinbar nicht daran, immer wieder betrunken beim Feiern abgelichtet zu werden und durch Skandale in der Öffentlichkeit zu stehen.

Och, Lindsay! Stell dich mal nicht so an – in einem Song verewigt zu werden ist doch eigentlich eine Ehre ...