Amy Winehouse hatte keine illegalen Substanzen im Blut

Ergebnisse vom toxikologischen Test

Nach dem überraschenden Tod von Soul-Sängerin Amy Winehouse im Juli, spekulierte die ganze Welt über die Ursache. Natürlich wurden Drogen und Alkohol als Erstes genannt. Doch jetzt belegt der erste toxikologische Test: Im Blut von Amy Winehouse waren keine illegalen Substanzen.

Heute, Dienstag 23.8., wurden die ersten Untersuchungsergebnisse der Familie Winehouse überreicht. Der Sprecher bestätigte:

"Es wurden Alkoholrückstände im Blut gefunden. Es kann jedoch nicht bestätigt werden, dass diese zum Tod geführt haben."

Wenn Drogen keine Rolle gespielt haben, was dann? Hatte Vater  Mitch Winehouse vielleicht recht, dass der Entzug Amy das Leben kostete?

Das werden hoffentlich die vollständigen Obduktionsergebnisse belegen. Die sollen im Oktober veröffentlicht werden. Bis dahin müssen wir wohl weiter spekulieren.

Themen