Lena Meyer-Landrut: Werbevertrag läuft aus

Die Sängerin ist bald kein Opel-Gesicht mehr

Opel macht Schluss! Zwei Jahre nach dem Startschuss für ihre gemeinsame Zusammenarbeit läuft Ende dieses Jahres der Werbevertrag zwischen dem Autohersteller und Lena Meyer-Landrut aus. Fazit: Die Kampagne lief mehr als erfolgreich. Aber wieso gibt es dann keine Vertragsverlängerung?

Mit Lena als Werbefigur für den Opel Corsa hatte der deutsche Autohersteller ein echtes Ass im Ärmel. Das eigene Image im Keller, holte sich der Konzern die erfolgreiche Sängerin ins Boot, mit dem Auftrag das verstaubte Image aufzupolieren.

Kurz nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2010 war die Sängerin so gefragt wie nie und unterzeichnete den zweijährigen Vertrag – ein echter Coup, und offenbar ein großer Erfolg, wie Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke bestätigt:

"Die Zusammenarbeit war ein echter Erfolg. Dennoch machen wir nicht weiter mit Lena."

Wumms. Trotz positiver Resonanz keine Vertragsverlängerung?

"Lenas Einsatz hat uns bei der Vermarktung des neuen Corsa sehr geholfen. Aber man kann das nicht überstrapazieren. Irgendwann ist es auch gut", sagte der Opel-Chef.

Auch Lenas Management bestätigt:

"Der Vertrag läuft ganz regulär wie vereinbart zum Ende des Jahres aus. Das ist weder überraschend noch handelt es sich um eine Trennung."

Die Entscheidung lief also einvernehmlich. Aber wer weiß, vielleicht hören wir ja schon bald wieder etwas von Lena.

Übrigens: Inzwischen ist auch bekannt, wer sie ablösen wird: Die Schmuse-Sängerin Katie Melua.