Bewegender Auftritt von Gaby Köster bei Stern TV

†žDie Schutzengel haben Überstunden gemacht"

Zum ersten Mal nach ihrem Schlaganfall im Februar 2008 trat Comedian Gabriele Wilhelmine „Gaby“ Köster wieder im Fernsehen auf. Moderator Steffen Hallaschka sprach mit ihr über die schwere Zeit.

Dreieinhalb ist es her, dass Gaby Köster alle geplanten Termine und ihre Tournee „Wer Sahne will, muss Kühe schütteln“ abgesagt hatte. Keiner wusste damals, was mit ihr geschehen war und ob sie jemals zurückkommen würde.

Von Brustkrebs war die Rede und Burn-Out. †¨†¨Erst jetzt, eine halbe Ewigkeit später, wurde bekannt, warum Deutschlands Comedy-Queen wie vom Erdboden verschwunden war:

Ein schwerer Schlanganfall war Schuld. Doch jetzt ist die 49-Jährige zurück! Im RTL-Magazin „Stern TV“ sprach die Frohnatur erstmals nach ihrer Erkrankung ganz offen über die schwere Zeit nach dem Schlaganfall, durch den sie sogar ins Koma fiel. †¨†¨

Die linke Körperhälfte ist noch immer gelähmt. Und wenn Gaby Köster einen Schritt nach dem anderen macht, sieht man deutlich, dass ihr das Gehen noch immer nicht leicht fällt. Trotz des Schicksalsschlags: Ihren Humor hat sie nicht verloren. Mit fester und unverwechselbarer Stimme sagte sie gleich zu Beginn der Sendung zum Publikum, das sie mit Standing Ovations begrüßte: „Bitte setzen Sie sich wieder hin. Ich habe nichts Besonderes gemacht, ich war nur lange krank“.

Die einzige sichtbare Veränderung: Die blonden Locken von einst sind nun dicke Rastazöpfe. †¨†¨Ob sie jemals wieder zurück ins Showbusiness kommen wird, ist jedoch nach wie vor ungewiss. Ausschließen will die quirlige Blondine jedoch nichts. Allerdings sei sie jetzt „kein Porsche mehr“ und momentan noch auf andere angewiesen.

Eine völlig neue Erfahrung für sie, die sonst „immer ein selbstständiger Mensch gewesen ist“ und „stets alles alleine geregelt hat“. †¨†¨Auf die Hilfe ihres damaligen Lebensgefährte Dirk, einem 46-jähriger Geschäftsmann aus Köln, muss sie jedoch verzichten.

Die Beziehung zerbrach an ihrer schweren Krankheit. Ein weiterer Schicksalsschlag, den sie in ihrem Buch "Ein Schnupfen hätte auch gereicht – Meine zweite Chance" (im Handel ab 9. September), verarbeitet. †¨†¨Wir wünschen Gaby Köster ganz viel Kraft für die Zukunft.