Olivia Wilde spricht über Affären-Gerüchte

Keine heißen Liebeleien

Hätte die Schauspielerin mit allen Männern, mit denen sie in letzter Zeit gesichtet wurde, Affären, würde ein einziger Körper gar nicht ausreichen.

Seit ihrer Trennung vom 35-jährigen Regisseur Tao Ruspoli im Februar dieses Jahres wird Olivia Wilde eine Affäre nach der nächsten nachgesagt. Mal ist es Justin Timberlake, mit dem die brünette 27-Jährige beim angeblichen Turteln erwischt worden sein soll, mal sollen wiederum Jake Gyllenhaal und Ryan Reynolds das Herz der „Dr. Remy Hadley“ aus „Dr. House“ erobert haben. Auch Bradley Cooper und Ryan Gosling wurden bereits mit ihr gesichtet.

Über solche Gerüchte kann Olivia Wilde allerdings nur lachen. Im Interview mit dem „Allure“-Magazin verriet sie: „Würde ich all die Leute daten, von denen es mir nachgesagt wird, dass ich mich mit ihnen treffe, würde ich vier Vaginas benötigen. Das ist unmöglich!“.

Entgegen aller Behauptungen führe sie gar kein typischen Leben als Single mit aufregenden Dates und heißen Affären. Schuld daran sei die Arbeit. Schließlich dreht Olivia Wilde derzeit einen Film nach dem anderen: Allein in diesem Jahr ist die fleißige Schauspielerin in drei Kinofilmen zu sehen.

Allerdings sei das Single-Leben auf Dauer nichts für sie: „Ich empfinde eine Bindung als sehr entspannend. Die Suche nach einem Lebenspartner hält einen jedoch in einer ständigen Unsicherheit. Man ist wie eine Rakete, die von Wärme angezogen wird und die die ganze Zeit nur den Punkt sucht, an dem sie andocken kann.“ Solange suche sie einfach noch weiter nach ihrem persönlichen Mr. Right.

Wir sind überzeugt: Willige Kandidaten gäbe es für Olivia Wilde sicher mehr als genug!