Robbie Williams nackt bei britischer X Factor-Show

Erst zog er blank, dann präsentierte er seine Kollektion

Bekleidet mit einem winzigen Feigenblatt, nahm Robbie Williams als Gastjuror Platz in der britischen „X Factor“-Jury. Einen Tag später präsentierte er dann seine erste Fashion-Kollektion.

Dass Robbie Williams gerne mal blank zieht, wissen wir nicht erst seit seinem Auftritt 1999 in Atlanta, als er für seinen Take That-Bandkollegen Gary Barlow einen erotischen Geburtstagsgruß aufnahm – im Adamskostüm wohlgemerkt und mit Tausenden von Zuschauern im Publikum.

Jetzt war es erneut so weit: Der kleine Robbie wollte anscheinend wieder medienwirksam an die Luft gelassen werden. Schauplatz dieses Mal: Die Bühne der britischen Castingshow „X-Factor“. Lediglich „bekleidet“ mit einem winzigen Feigenblatt nahm der Gastjuror Platz und tat so, als wäre sein nackter Auftritt das Normalste der Welt.

Die Idee soll von seiner Frau Ayda Fields gekommen sein, berichtet ein Insider. Eine Quelle berichtete der „Sun“: „Ayda hat eine freche Seite und überzeugte Rob, dass es ein guter Lacher wäre“. Noch nicht mal Gary Barlow, sein Kollege und festes Jurymitglied der Castingshow wusste im Vorfeld davon.

An einem möglichen Kleidermangel kann es nicht gelegen haben. Schließlich präsentierte der 37-jährige Sänger doch gestern, 15.09., seine erste eigene Fashionlinie mit jeder Menge T-Shirts, Jacken, Pullover, Hosen, Mützen und Anzügen. Benannt hat er die Kollektion namens „Farrell“ übrigens nach seinem Großvater – Jack „The Giant Killer“ Farrell.

Wer Robbie Williams nackt sehen möchte, sollte sich die britische „X-Factor“-Folge in zwei Wochen ansehen. Dann nämlich kommt sie ins Fernsehen.