Arnold Schwarzenegger schreibt Memoiren

'Total Recall: My Unbelieveably True Life Story'

Arnold Schwarzenegger ist bereit seine Geschichte zu erzählen. Wie das "People"-Magazin berichtet, plant der Schauspieler und Ex-Governeur von Kalifornien seine Autobiografie zu schreiben.

Vom Muskelmann aus Österreich auf Hollywoods Leinwände und dann in die Politik: Arnold Schwarzenegger hat eine steile Karriere hingelegt. Dann kam der tiefe Fall: Zuletzt sorgte "Arnie" mit einer jahrelangen Affäre mit seinem Hausmädchen und dem daraus entstandenen Sohn, der bis dahin geheimgehalten wurde, für Schlagzeilen. Die Trennung von Ehefrau Maria Shriver war die Konsequenz.

Genug Material für eine Autobiografie hat der 64-Jährige in seinem Leben sicherlich gesammelt - das will er nun offenbar auch auf Papier bringen.

Ob er dabei auch alle privaten Details niederschreibt? Vor allem die skurrile Affäre und das Ehe-Aus mit Maria Shriver wären sicherlich einige Kapitel wert.

"Dieses Buch wird nicht alles beschreiben", heißt es von einem Insider. Müssen wir also auf die wirklich spannenden Geschichten verzichten? Und warum sollte ausgerechnet jetzt der richtige Zeitpunkt für Arnies Memoiren sein?

"Arnold hat über ein Jahr Notizen für das Buch gemacht und daran gearbeitet. Er wollte seine Memoiren nicht schreiben, als er noch Gouverneur war", verriet sein Sprecher Adam Mendelsohn gegenüber dem "People"-Magazin.

Mal sehen, was uns Arnold zu berichten hat. Eines steht zumindest jetzt schon fest: "Total Recall: My Unbelieveably True Life Story" wird sicherlich die ein oder andere Geschichte zu erzählen haben …