Britney Spears: Klage wegen angeblicher Kindesmisshandlung

Ex-Bodyguard erhebt erneut Vorwürfe

Sängerin Britney Spears wurde bereits 2010 von ihrem ehemaligen Bodyguard Fernando Flores verklagt. Nun erhebt er wieder schwere Vorwürfe gegen die Sängerin wegen angeblicher Kindesmisshandlung.

Als wenn es Britney Spears nicht schon schwer genug hätte: jeder Schritt und Tritt von ihr wird beobachtet und diskutiert. Aber nun kommt es wieder besonders dick:

Fernando Flores, ihr früherer Bodyguard, verklagt die Sängerin laut US-Medien, weil sie angeblich ihre beiden Söhne Sean Preston und Jayden James dazu gezwungen haben soll Krebsfleisch zu essen, obwohl sie eine Fischallergie haben, wodurch die beiden ins Krankenhaus mussten. Und angeblich hätte Britney zuerst sogar die ärztliche Hilfe verweigert. Aber warum sollte eine Mutter sowas tun?

Traurige Wahrheit: Das ist nicht die erste Klage von Fernando Flores. Er hatte bereits im letzten Jahr behauptet, sie habe ihre Kinder misshandelt, diese Anklage wurde jedoch fallen gelassen. Später kam er nochmal mit einer Klage wegen sexueller Belästigung um die Ecke. Da versucht wohl jemand mit allen Mitteln an Geld zu kommen ...

Ob etwas an den Vorwürfen dran ist, wird demnächst das Gericht entscheiden.