Michael Jacksons Kinder sagen vor Gericht gegen Leibarzt aus

Prozess gegen Dr. Conrad Murray

Michael Jacksons Kinder Prince Michael und Paris werden in dem heutigen Prozess-Auftakt gegen den Leibarzt ihres verstorbenen Vaters, Dr. Conrad Murray, aussagen. In dem Prozess wird geklärt, ob der Arzt für den Tod von Michael Jackson im Jahr 2009, verantwortlich ist.

Der ,,King of Pop“ Michael Jackson kam vor knapp zwei Jahren wegen einer Propofol-Überdosis ums Leben. Der Angeklagte Dr. Conrad Muray steht wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht, er soll ihm die tödliche Injektion verabreicht haben und ihn, nachdem er ins Koma fiel, nicht ausreichend medizinisch versorgt habe. Zur Klärung der Schuldfrage werden Michaels älteste Kinder Prince Michael und Paris als Zeugen aussagen. Murray drohen bei einem Schuldspruch bis zu vier Jahre Haft.

Oma Katherine soll von dem Auftritt ihrer Enkel gar nicht begeistert sein, so das Portal ,,Radaronline“: ,,Katherine widerstrebt dem Vorhaben, weil sie weiß, wie traumatisch es für die beiden wäre. Aber Prince Michael und Paris sagten, sie wollen den Geschworenen erzählen, was sie gesehen haben, an dem Tag, an dem ihr Vater starb“, weiß ein Insider.

Die Verhandlung zieht ein riesiges Interesse der Medien und Öffentlichkeit mit sich und könnte in die Geschichte eingehen. Der vierwöchige Prozess wird live im US-Fernsehen übertragen.

Hoffentlich kommt endlich die Wahrheit ans Licht und der Schuldige wird gefunden und zur Verantwortung gezogen.