Take That: 8 Millionen Euro in 6 Monaten

Gut im Geschäft

Ka-Ching! Die Boygroup Take That feiert nach ihrem Comeback weiter reihenweise Erfolge und verdiente in einem halben Jahr knapp 8 Millionen Euro mit ihrer Comeback Tour 2011.

Take That, die sich 1996 trennten, 2005 die Bandreunion feierten und mit der Rückkehr von Robbie Williams 2010 ihr Comeback, zählt nicht nur zu den berühmtesten Boybands aller Zeiten, sondern scheinbar auch zur Erfolgreichsten. Die fünf Briten verdienten mal eben in sechs Monaten knapp 8 Millionen Euro während ihrer „Progress Live Tour“ - das nennen wir mal eine Stange Geld.

Mit dem Kartenvorverkauf ihrer Tour 2011 brachen sie nicht nur Mädchenherzen, sondern auch jegliche Rekorde: 1,34 Millionen Tickets wurden innerhalb von 24 Stunden verkauft. Es war die größte Tour in der Geschichte der UK und Irlands. Einen kleinen Haken gibt es jedoch noch: Die Fünf müssen einen kleinen Teil der aufwendigen Bühnenshow aus der eigenen Tasche zahlen. Aber das dürfte bei der Summe, ein sehr kleiner Wehmutstropfen sein ...

Vorerst haben die Jungs aber erstmal wieder genug vom Boygroup-Dasein und kündigten eine Schaffenspause von zwei Jahren an. Mit dem finanziellen Polster, wird das nicht allzu schwer sein ...

Themen