Kate Middleton auf Vogue Cover?

Der Palast dementiert

Königliches Cover: Angeblich zieht Anna Wintour, die Chefin der US-Vogue, momentan alle ihr verfügbaren Strippen, um Kate Middleton auf den Titel ihrer Modebibel zu bekommen – der Palast soll nicht „amused“ sein.

Auf dem richtigen Thron sitzt Kate Middleton noch nicht, doch den Fashion-Thron könnte sie schon jetzt besteigen: Angeblich kann sich Anna Wintour nichts Schöneres vorstellen, als Kate für das Cover der Vogue abzulichten.

Um diesen teuflisch-modischen Plan umzusetzen, soll Anna sogar den Star-Fotografen und Freund der Windsor-Familie, Mario Testino, angeheuert haben.

Er hat bereits die offiziellen Hochzeitsfotos von Kate und William geschossen und auch Lady Di gehörte zu einem seiner Lieblingsmotive.

Im Kampf um Kates Cover hat Miss Wintour ihr Näschen wohl also gerade ganz vorne. Dieser Meinung ist auch das Online-Magazin NyPost.com:

„Jedes Magazin hat versucht Kate aufs Cover zu bekommen und wir nehmen an, dass letztendlich die Vogue den Zuschlag bekommen wird. Aber auch trotz ihres engen Kontakts zu Mario Testino, ist es nicht klar, wann es passieren wird. Der Palast muss es erlauben und der beschützt Kate sehr sorgfältig.“

Genau, die Queen hat da auch noch ein Wörtchen mitzureden und tat dies auch direkt: Über ihre Sprecher ließ sie jegliche Covergirl-Gerüchte dementieren.

Doch, wer aufmerksam ist, hat schon bemerkt, dass Dementi der Königsfamilie nicht immer ganz für bare Münze zu nehmen sind – so fand zum Beispiel die Honeymoon-Reise des frischvermählten Paars sehr wohl direkt nach der Hochzeit statt, obwohl dies zuvor dementiert worden war.

Ob Kate uns wohl bald vom Cover der Modebibel entgegen lächeln wird? Das ist nicht sicher – dass es ein schöne Ausgabe werden würde, hingegen schon ...