Hört Daniel Craig als James Bond auf?

Nach dem 3. Film soll Schluss sein

Aller guten Dinge sind drei? Bisher spielte Daniel Craig in zwei "James Bond"-Filmen den Agenten mit der Lizenz zum Töten, ab Ende November steht er für den dritten Teil vor der Kamera. Den dritten und letzten Teil? Angeblich will Craig den Agenten-Anzug kein viertes Mal anziehen.

Wer Bond sein will, muss leiden: Hollywood-Star Daniel Craig musste sechs Tage die Woche hart trainieren, um den Agenten 007 verkörpern zu können – scheinbar zu viel für den britischen Schauspieler: Im Interview mit der Zeitschrift „TV Movie“ verriet er, dass „Blood Stone“, sein dritter Bond-Film, vielleicht auch sein Letzter sein wird.

Und auch über einen möglichen Nachfolger hat der 43-Jährige schon Gedanken gemacht:

„Die Bond-Rolle hat mein Leben verändert, aber ich hoffe, dass ich sie nach dem dritten Film an einen Jüngeren und Besseren abgeben kann.“

Der Film wird im November 2012 in die Kinos kommen – vielleicht überlegt es sich Craig, wenn er den fertigen Steifen sieht, ja nochmal anders. Wir hoffen darauf!