Steve Jobs: Sein Leben wird verfilmt

Biografischer Roman als Grundlage

Ein filmreifes Leben: Apple-Mitbegründer Steve Jobs ist am vergangenen Mittwoch verstorben. Und so bekannt und beliebt, wie die Technik-Ikone war, ist folgende News keine Überraschung: Jobs' Leben soll verfilmt werden – Grundlage ist die autorisierte Biografie über ihn.

"Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers" von Walter Isaacson ist nicht nur der Name der Biographie von Steve Jobs, sondern vielleicht auch bald die Grundlage des ersten Films, über den am vergangenen Mittwoch (06.10. 2011) verstorbenen Jobs'.

Die Rechte daran will sich Sony Pictures sichern und den Produzenten Mark Gordon („Greys Anatomy", „Der Soldat James Ryan") für die Umsetzung engagieren.

Obwohl die Biografie erst Ende Oktober erscheint, führt sie schon jetzt die Amazon-Bestseller-Listen an.

Wer die Rolle von Steve Jobs übernimmt, ist noch unbekannt - doch sicherlich hat Sony da schon jemanden im Auge. Schließlich verfilmten sie auch schon die Biografie des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg und bewiesen mit Jesse Eisenberg in der Hauptrolle ein gutes Casting-Händchen.

Themen