Demi Moore & Ashton Kutcher: Gemeinsames Wochenende

Hat Demi ihm verziehen?

Derzeit kocht die Gerüchteküche: Ashton Kutcher soll seine Ehefrau Demi Moore betrogen haben und inzwischen ist sogar von Scheidung die Rede. Allen Gerüchten zum Trotz verbrachte das (Noch-) Ehepaar ein gemeinsames Wochenende beim Camping. Ein Urlaub um sich zu verabschieden oder ein Versuch die Ehe zu retten?

Am Wochenende wurden Ashton Kutcher und Demi Moore beim gemeinsamen Camping in Santa Barbara am Lake Cachuma gesehen – alles kein Problem und normal für ein Ehepaar, wären da nicht die unzähligen Gerüchte in der letzten Zeit um einen Ausrutscher von Ashton mit einer Blondine namens Sara Leal. Versuchen die beiden jetzt zu retten, was noch zu retten ist oder verbringen sie ein Wochenende wie in guten alten Zeiten um Abschied voneinander zu nehmen?

Zudem war am vergangenen Samstag auch der jüdische Feiertag ,,Jom Kippur“, der auch als ,,Versöhnungstag“ bekannt ist – na, das passt doch. Ashton und Demi sind eigentlich nicht jüdisch, konvertierten jedoch vor einigen Wochen zu der Gruppe der Kabbalah-Tradition.

Doch die entspannte Camping-Stimmung hielt nicht lange an, da eine andere Camperin ihre Kamera zückte, um Bilder von dem prominenten Paar zu machen. Laut dem Online-Magazin ,,radaronline.com“ soll Demi angeblich sauer geworden sein, nachdem sie die Schaulustige bemerkte und schrie die Amateur-Paparazzo an: ,,Bitte machen Sie keine Fotos von mir oder meiner Familie. Bitte veröffentlichen Sie das nicht.“

Gesagt und nicht getan – die fremde Urlauberin verkaufte die Bilder direkt an ein Online-Magazin.

Laut einer Augenzeugin, forderte Demi Ashton auf, mit seinen Freunden im Zelt zu verschwinden, um der neugierigen Fremden zu entkommen.

Jedoch half das alles nichts: Die entstandenen Bilder zeigen Ashton und Demi. Sie sitzen jedoch getrennt voneinander durch Kabbala-Lehrer Yehuda Berg und Ashtons Freund Eric Buterbaugh - dieser Camping-Ausflug scheint also nicht wirklich romantisch gewesen zu sein.