Charlène von Monaco: Ist sie schwanger?

Fürstin fehlt bei offiziellen Terminen

Die Gerüchteküche brodelt: Drei Monate nach der großen monegassischen Hochzeit soll Fürstin Charlène von Monaco angeblich schwanger sein. Ein Indiz dafür könnte ihre Abwesenheit bei offiziellen Terminen sein.

Zuletzt sah man Prinz Albert von Monaco immer häufiger alleine bei offiziellen Anlässen und ohne tatkräftige Unterstützung seiner Ehefrau Charlène. Erst kürzlich, bei dem offiziellen Besuch des spanischen Königs Juan Carlos, musste Albert alleine seinen Mann stehen. Diese Tatsache lässt nun die Spekulationen um eine Schwangerschaft von Charlène aufkommen. Der Palast äußerte sich bisher nicht zu dem Fehlen der Fürstin, was ungewöhnlich ist – ist das schon ein Beweis?

Andere Stimmen sagen, sie habe einfach einige Wochen nach der großen Hochzeit Angst bekommen und sich aus dem Staub gemacht – da klingt das Schwangerschaftsgerücht doch schon wahrscheinlicher ...

Zudem behauptet auch das französische Magazin ,,Closer“, Charlène von Monaco sei schwanger - und die Redakteure lagen in der Vergangenheit mit solchen Schwangerschaftsbehauptungen meistens richtig, wie beispielsweise bei Carla Bruni.

Wir sind gespannt, ob der monegassische Palast bald eine freudige Baby-Nachricht verkündet ...