Trailer zu Madonnas Regie-Debüt †žW.E."

Liebesdrama

Nachdem Madonna mit ihrem Regie-Debüt „W.E.“ wahres Filmfest-Hopping betrieben hat, können wir uns auch endlich zumindest ein kleines Bild des Films machen: Der gerade veröffentlichte Trailer verspricht ein großes Liebesdrama – aber kann der Film dieses Versprechen auch halten?

Edward VIII. verzichtete aus Liebe zu der bürgerlichen Wallis Simpson, auf den Thron. Kein leichter Stoff, den Madonna sich da für ihr Regie-Debüt ausgesucht hat – und damit nicht genug:

Die 53-Jährige verspinnt dieses Drama in der Vergangenheit mit dem Schicksal von Wally Winthrop in der Gegenwart. Die Frau will ihrer schwierigen Ehe entfliehen und um ihren prügelnden Mann zu vergessen flüchtet sie sich in die Geschichte der Wallis Simpson und in die Arme eines russischen Intellektuellen.

Klingt nach einer interessanten Story, ist aber nach Meinung der Kritiker trotzdem keine Garantie für einen gelungenen Film: So urteilte zum Beispiel die Zeitung „The Independent":

„Der Film ist nicht gerade ein Meisterstück." Die Zeitung "Times" befand sogar: "Einige Szenen hätten auch Musikvideos oder Werbespots für Parfüm sein können. 'W.E.' befasst sich nur mit der glänzenden Oberfläche."

Harte Worte! Wir überzeugen uns am liebsten selbst davon, ob Madonnas jüngstes Werk gelungen ist oder nicht und schauen uns zur Einstimmung schon einmal den Trailer an.

 

Themen