Kelly Osbourne über den deutschen Stil

Fashion-Fauxpas bei München Besuch

Was denkt Kelly Osbourne über den Stil der deutschen Frauen? Das verriet die Stil-Kritikerin und Tochter von Ozzy Osburne beim Besuch der „E! Entertainment“-Relaunch Party in München und leistete sich dabei selbst einen kleinen Mode-Fauxpas ...

Kelly Osbourne gilt in ihrem Urteil über andere als gnadenlos – und das nicht erst seitdem sie Christina Aguilera vor kurzem als „fett“ beschimpft hat. Und in ihrer neuen Funktion als Stil-Kritikerin beim Sender „E! Entertainment“ zieht sie bestimmt auch in Zukunft über andere prominente Ladies her.

Zum Aufwärmen wurde sie am Rande des Roten Teppichs bei der „E! Entertainment“-Relaunch Party nach ihrer Meinung zum Stil der Deutschen gefragt:

„Ich mag es, wie sich hier alle so schick zu recht machen. Die Deutschen legen viel Wert auf Kultur.“

So sanft mütig, Miss Osbourne? Da verzeiht man der 26-Jährigen doch auch viel lieber ihren eigenen modischen Fehltritt: Auf der Party zierten unschöne Schweißflecken ihr knallrotes Kleid. Das bemerkte sie auch selbst, nur leider zu spät. Via Twitter rechtfertigte sie sich:

“Mir ist ein modisches Tabu passiert. Ich hatte Schweißflecken, weil Heizstrahler entlang des Teppichs standen.”

Schwitzen ist menschlich – und vielleicht bringt Kelly nach diesem Fauxpas ab jetzt weniger Stars mit ihren fiesen Kommentaren zum Schwitzen ...