Michael Jackson bestverdienender toter Star

Knapp 122 Millionen Euro Jahresumsatz

Der Rubel rollt: Das Wirtschaftsmagazin “Forbes“ veröffentlichte jetzt die Liste der bestverdienenden verstorbenen Promis. Mit einem Jahreseinkommen von 170 Millionen Dollar (knapp 122 Millionen Euro) führt Michael Jackson die Liste an.

Auch ein verstorbener Sänger kann noch Umsatz machen: Zwei Jahre nach dem Tod des King of Pop Michael ist er laut dem Magazin “Forbes“ der am besten verdienende verstorbene Star. Mit seinen Plattenverkäufen und Einnahmen aus dem Musikrechte-Katalog erzielte er Einnahmen von 170 Millionen Dollar (knapp 122 Millionen Euro)!

Ebenfalls unter den Top-Verdienern: Elvis Presley. Der 1977 verstorbene Sänger liegt mit einem Umsatz von 55 Millionen Dollar (knapp 39 Millionen Euro) weit hinter Michael Jackson, belegt aber trotzdem Platz zwei. Der Verdienst setzt sich aus Einnahmen aus der Touristen-Pilgerstätte Graceland, einer Show in Las Vegas “Viva Elvis“ und der Vermarktung seiner Musik zusammen.

Und auch eine Frau findet sich an der Spitze wieder: Mit einem Jahreseinkommen von 27 Millionen belegt die blonde Ikone Marilyn Monroe Platz drei.

Michael Jackson und Elvis Presley führten auch schon im letzten Jahr die “Forbes“-Liste an. Diese bewertet die Umsätze der verstorbenen Stars innerhalb eines Jahres.

Eines dürfte trotz der Tatsache, dass diese Stars nichts mehr von ihrem Verdienst haben, klar sein -  ihre Angehörigen haben ausgesorgt!