Kylie Minogue in der Jury für "The Voice of Britain"?

Knapp 1,1 Millionen Euro Gage

Dem Pop-Star Kylie Minogue flatterte jetzt ein besonders dickes Angebot ins Haus: Sie soll für die Castingshow “The Voice of Britain“ in der Jury sitzen. Derzeit laufen angeblich die Verhandlungen.

Wie die britische Zeitung “The Sun“ berichtet, soll die Sängerin Kylie Minouge in Verhandlungen für die britische Ausgabe der Sendung “The Voice“ stehen. Sie soll bei der Sendung als Jurorin auftreten, dessen Konzept darin, liegt die Kandidaten allein durch ihren Gesang zu beurteilen, ohne diese zu sehen. Dafür soll ihr eine fette Gage von 1 Millionen Pfund (knapp 1,1 Millionen Euro) geboten worden sein.

Bitterer Beigeschmack: Erst im Frühjahr hatte ihre kleine Schwester Danii Minogue, nach Gerüchten sie würde Jurorin in der Show werden, eine Abfuhr bekommen – fällt Kylie ihrer Schwester jetzt in den Rücken?

Bisher ist jedoch noch nicht bekannt, ob das Angebot für die Australierin überhaupt in Frage kommt – wir dürfen also gespannt sein ...

Die deutsche Version von “The Voice“ startet übrigens am 24. November mit den Juroren Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The BossHoss.