Trennen sich Kim Kardashian und Kris Humphries?

Schon wieder alles vorbei

Knapp zwei Monate nach der märchenhaften Traumhochzeit für 10 Millionen Dollar (knapp 7,1 Millionen Euro) soll der Ofen bei Kim Kardashian und ihrem Mann Kris Humphreys auch schon wieder aus sein. Der Grund: Er feiert zu viel, wird öfter ohne Ehering gesehen und lässt sich seit der Hochzeit einfach gehen. Was ist denn da los im Hause Kardashian/Humphries?

Nochmal zurück zum Anfang: Erst am 20. August 2011 haben sich Kim und Kris bei einer pompösen Hochzeit das Ja-Wort gegeben. Zugegeben, nach nur neun Monaten Beziehung folgte der Bund der Ehe recht schnell. Und so schnell die Hochzeit kam, so schnell soll es auch schon wieder aus sein.

Schon vor Kims Geburtstags-Marathon am 21. Oktober soll es mächtig zwischen den beiden gekrieselt haben. Wie ein Freund der Familie dem “US Magazine“ berichtet, soll Kim sich so geäußert haben: “Sie sagte ihm er muss was Sinnvolles tun ... Er muss seinen Hintern hochbekommen, lieber gestern als heute.“

Auch die letzten Paparazzi-Aufnahmen, die von dem Ehepaar in Los Angeles gemacht wurden, deuten auf nichts Gutes hin. Kim trägt einen Hut tief ins Gesicht gezogen, Kris schlendert ihr genervt hinterher. Wüsste man nicht, dass die Zwei ein Paar wären, könnte man auch meinen, Kris gehöre zu den umherstehenden Passanten. Die anschließende Diskussion im Auto gibt auch nicht mehr Hoffnung – nur ein Streit oder kündigt sich schon das Ehe-Aus an?

Wir dürfen also gespannt sein, ob es viel Rauch um Nichts ist oder die beiden bald wirklich ihre Trennung verkünden ...