Gladys Mwachiti: Läster-Attacke gegen Sarah Connnor

Das klingt nach Ärger

Läster-Schwester: Nach dem Rauswurf von Gladys Mwachiti bei der zweiten "X Factor" Live-Show, bei der Sarah Connor die entscheidende Stimme war und sie nicht weiter kommen ließ, wettert die Ex-"X Factor"-Kandidatin nun gegen die Jurorin.

Im Gesangsduell musste sich Gladys Mwachiti am Dienstagabend bei der "X Factor" Live-Show gegen Monique Simon behaupten und zog den Kürzeren – sie kam nicht weiter in die nächste Runde. Im Interview mit der Zeitung “Express“ lästert die Rausgewählte gegen Jury-Mitglied Sarah Connnor:

„Meiner Ansicht nach war das eine rein taktische Geschichte von Sarah.“ Trotzdem sieht Gladys darin ihre Bestätigung: „Aber das ist ein Riesen-Kompliment für mich.“

Gladys könne sich gut vorstellen, dass Sarah sie hat gehen lassen, damit ihre Kandidaten auf bessere Chancen hoffen können. Autsch, das ist schon eine heftige Unterstellung! Andererseits basiert das Prinzip der Sendung darauf jemanden rausfliegen zu lassen, einen trifft es dabei immer.

Sarah sieht das Ganze eher positiv und sagt: „Ich habe mich nicht gegen Gladys, sondern für Monique entschieden.“ Sie sieht einfach das Potenzial der 16-Jährigen.

Die Tatsache, nicht weiter zu kommen ist schade aber eine schlechte Verliererin zu sein, ist auch nicht gerade die beste Art damit umzugehen ...