Selena Gomez spricht über Klage gegen Justin

Zu Gast bei Ellen DeGeneres

Nach den Gerüchten um Justin Biber und seiner angeblichen Vaterschaft, war seine Freundin Selena Gomez nun bei Ellen DeGeneres zu Gast und äußerte sich erstmals öffentlich zu dem pikanten Thema ...

Für Selena Gomez dürfte die letzte Zeit kein Zuckerschlecken gewesen sein, denn ihr Freund Justin Bieber wird von einem weiblichen Fan beschuldigt, der Vater ihres Babys zu sein. Doch trotz aller bösen Gerüchte scheint Selena zu ihrem Justin zu halten. Jetzt war sie in der Talkshow von Ellen DeGeneres zu Gast, die natürlich sofort mehr zu dem Thema wissen wollte.

Auf die Frage, ob es Selena in diesen verrückten vergangenen zwei Wochen gut ginge, sagte die Sängerin nur ein wenig schüchtern: “Ja, ging es.“

Scheinbar hält sie zu ihrem Freund und versucht sich von den Geschehnissen nicht beeindrucken zu lassen. Weiter spricht Ellen die aktuellen Entwicklungen in dem Fall an, denn die 20-jährige Mariah Yeater hat die Klage gegen Justin überraschend zurückgezogen.

Ellen fügt hinzu: “Alles ist jetzt gut. Du wusstest das sowieso, aber es ist schön das es jetzt auch offiziell ist.“

Selena antwortet darauf: “Yeah, es ist gut das es so ist.“

Nur wurde jetzt auch bekannt, dass Maria Yeater immer noch fordern soll, dass Justin einen Vaterschafts-Test macht. Die Anwälte beider Seiten stehen noch in Verhandlungen.

Aber trotz aller bösen Gerüchte sind Justin und Selena immer noch schwer verliebt und versuchen diese Sache nicht an sich rankommen zu lassen.

Wir sind froh, dass die Beiden so zueinander halten und hoffen, dass diese schwierige Zeit ihre junge Liebe nur noch stärker macht.