George Michael: Mit Lungenentzündung im Krankenhaus

Sorge um den Sänger

Große Sorge um Sänger George Michael: Er wurde mit einer Lungenentzündung in ein Wiener Krankenhaus eingeliefert. Eigentlich ist er derzeit auf großer Tour - nun mussten einige Konzerte abgesagt werden.

Seit Montag, 21.11.2011, befindet sich George Michael in ärztlicher Behandlung. Die Diagnose: Lungenentzündung. Nun benötigt der 48-Jährige Ruhe und musste daher einige seiner Tour-Konzerte canceln.

"Mit großem Bedauern sieht sich George Michael dazu gezwungen, seine beiden Shows in Cardiff am 26. und 27. November aufgrund seiner anhaltenden Erkrankung abzusagen. George war kürzlich auf Anraten der Ärzte gezwungen, Auftritte in Wien und Straßburg abzusagen, nachdem bei ihm eine Lungenentzündung diagnostiziert worden war. Er wird zurzeit behandelt", heißt es auf seiner Website.

Die Tour von George Michael steht unter keinem guten Stern: Bereits im letzten Monat musste der Sänger zwei Konzerte in der Londoner Royal Albert Hall absagen, weil er an einer Virusinfektion und unter Fieber litt.

Nun soll sich der Star so lange in dem Krankenhaus in Wien aufhalten, bis er wieder vollständig gesund ist.

"Die Ärzte haben ihn vorm Fliegen gewarnt und er ruht sich in Wien aus", heißt es von seinem Pressesprecher. 

Fans müssen jedoch nicht auf ihr George Michael-Konzert verzichten. Die neuen Daten für die ausfallenden Shows sollen schnellstmöglich bekanntgegeben werden.

Wir wünschen George alles Gute und eine schnelle Genesung!