Tori Spelling verkleidet Baby als Truthahn

Witzig oder geschmacklos?

Tori Spelling weiß sich und ihre Familie in Szene zu setzen, doch mit dieser Aktion ist sie vielleicht etwas zu weit gegangen: Auf ihrer Homepage veröffentlichte sie neben traditionellen Thanksgiving-Rezepten etwas nicht so Traditionelles: Ihr Baby Hattie als Truthahn verkleidet.

Dagegen, dass Tori Spelling ihr Baby Hattie zum Anbeißen findet, spricht nichts. Doch muss die Schauspielerin die Kleine dann direkt als Truthahn verkleiden? Auf ihrer Homepage taucht zwischen Thanksgiving Rezepten ein Bild der Kleinen im Truthahn-Kostüm auf.

Im Vogelkostüm liegt der Wonneproppen auf einer Platte zwischen Gemüse, Püree und Co. Dazu schreibt Tori:

"Okay, das hier kann man nicht essen, aber wenn ihr ein Baby zu Hause habt, ist das ein lustiges Thanksgiving-Bastelprojekt, das ihr machen könnt und das euch wirklich erinnerungsreiche Feiertagsfotos bescheren wird."

Erinnerungsreich ist nett umschrieben – welcher Teenager möchte ein Bild von sich als Baby im Truthahn-Kostüm im Internet finden? Richtig, keiner!

Dieser Tatsache scheint sich auch Tori selbst bewusst zu sein:

"Widerruf: eine Entschuldigung für die 18-jährige Hattie. Es war einfach eine viel zu niedliche Idee, um sie auszulassen. Sollte es dir ein Trost sein, dir stand der Truthahn wirklich gut!"

Wir zweifeln stark daran, ob es ein Trost für Teenage-Hattie sein wird. Aber das wird sich erst in ein paar Jahren zeigen. Und bis dahin sind wir gespannt, was sich Tori zum nächsten Thanksgiving einfallen lässt ...