Tom Cruise-Fans nur gekauft?

Böse Gerüchte um den Star

Böse Gerüchte um Hollywood-Star Tom Cruise. Der 49-Jährige besuchte im Rahmen seiner Promo-Tour für „Mission Impossible – Phantom Protokoll“ Indien und winkte am Flughafen in Mumbai Hunderten Fans zu. Doch die Cruise-Anhänger sollen nur gekauft worden sein.

Am Montag, 05. Dezember, war Tom Cruise zu Gast in Indien und stellte der Öffentlichkeit seinen neuesten Streifen „Mission Impossible – Phantom Protokoll“ vor. Die Fans schienen von der Ankunft des Superstars begeistert – doch laut der indischen Zeitung „Firstpost Bollywood“ war der tosende Applaus nur gespielt.

Die Fans waren angeblich gekauft worden, wie ein Anwesender ausplauderte: "Wir wussten gar nicht, wer Tom Cruise ist. Wir wurden angeheuert, um am Flughafen auf einen Prominenten zu warten und dann loszukreischen. Wir werden auch für TV-Shows gebucht, bei denen jubelnde Fans benötigt werden.“ Für den Job sollen die „Fans“ Essen und etwas Geld erhalten haben.

Tom Cruise und sein Management dementieren das unschöne Gerücht. Aber würde man so eine Peinlichkeit wirklich zugeben ... wahrscheinlich eher nicht.

Themen