Lena Meyer-Landrut hat ein neues Tattoo

Kunst, die unter die Haut geht

Nach den feuerroten Haaren, hat sich Lena Meyer-Landrut die nächste optische Veränderung gegönnt. Sie hat sich unter ihr erstes Tattoo, eine Ritterlilie, ein weiteres Tattoo stechen lassen. Einen Schriftzug mit „To love and to be loved“ - auf Deutsch: „Lieben und geliebt werden“.

Bei der Eins Live Krone zeigte Lena Meyer-Landrut nicht nur ihren extravaganten „Rote Zora“-Style, sondern auch auf der Unterseite ihres linken Oberarms ein neues Tattoo. Leider beantwortete die 20-Jährige keinerlei Fragen zu dem schnörkeligen Schriftzug – deswegen kann man über die Entstehung und Bedeutung von „To love and to be loved“ nur spekulieren. Aber die Übersetzung ist ja schon recht eindeutig.

Dass die „Grand Prix“-Siegerin aus dem Jahr 2010 sein Faible für die lebenslange Körperkunst hat, ist allerdings schon lange bekannt. Auf ihrem Unterarm trägt Lena bereits seit ein paar Jahren eine Ritterlilie, das Erkennungszeichen des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen.

Dieses Symbol hat sich die Sängerin nach einem Besuch in einem Kloster in Taizé, Frankreich, stechen lassen.