Michael Douglas' Sohn bleibt länger im Knast

Haftvelängerung wegen Drogenkonsum

Keine guten Nachrichten für Familie Douglas zu Weihnachten:  Michaels Sohn Cameron muss weitere viereinhalb Jahre im Gefängnis bleiben, weil er die Finger nicht von den Drogen lassen konnte.

Der berühmte Vater Michael Douglas konnte seinen Sohn Cameron auch nicht davor bewahren: Bereits im April 2010 war Cameron wegen des Besitzes und dem Handel von Drogen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Scheinbar hat er daraus nicht gelernt, denn angeblich soll er im Gefängnis weiter Drogen konsumiert haben. Seine Anwältin soll angeblich sogar für ihren Mandanten Betäubungsmittel im BH geschmuggelt haben.

Am Mittwoch, 21.12.2011, wurde daraufhin vom Gericht in New York seine Haftstrafe um viereinhalb Jahre verlängert.

Wie die “New York Post“ berichtet, muss er neben der Haft einen Drogenentzug machen und darf zwei Jahre lang nicht von seiner Familie besucht werden. Ein harter Schlag, aber möglicherweise die einzige Möglichkeit von den Drogen loszukommen.

Sein Vater Michael wie auch seine Stiefmutter Catherine Zeta-Jones waren bei der gestrigen Verhandlung nicht im Gerichtssaal anwesend. Die anderen anwesenden Familienmitglieder brachen bei der erneuten Verurteilung teilweise in Tränen aus.

Bleibt nur zu hoffen, dass Cameron endlich von den Drogen loskommt und dieses Kapitel in seinem Leben zu Ende bringen kann. Genug Zeit zum Nachdenken sollte er jetzt ja haben ...