Sinead O'Connor: Scheidung nach 16 Tagen!

Überstürzte Ehe, nun die Trennung

Nach der Blitz-Ehe, folgt jetzt die Blitz-Scheidung! Gerade einmal 16 Tage hielt die Ehe von Sängerin Sinead O'Connor und Barry Herridge. Die Trennung gab die 45-Jährige heute auf ihrer Internetseite bekannt.

An ihrem 45. Geburtstag, 08. Dezember, gaben sich O'Connor und Herridge voller Zuversicht in Las Vegas das Ja-Wort, obwohl sich die beiden erst wenigen Monate zuvor kennengelernt hatten. Etwas überstürzt – wie O'Connor nun auch selbst einräumen muss. Auf ihrer Homepage schrieb die Irin heute folgendes Statement über das Ende ihrer Beziehung:

Eine Frau wäre für ihren Ehemann gerne eine Freude. Wenn du also jemanden liebst, dann musst du ihn ziehen lassen.“

O'Connor glaubt, dass negative äußere Umstände Schuld für die Trennung seien. Herridge, der als Kindertherapeut arbeitet, wurde angeblich von seinen Freunde und seiner Familie beeinflusst.

 „Drei Stunden nach unserer Hochzeit wurde unsere Verbindung von einigen Menschen im Leben meines Mannes mit Schwachsinn torpediert. Weil ich keinen Alkohol mehr trinke, war ich für meine Hochzeitsnacht auf der Suche nach etwas Gras, das ich rauchen könnte. Barrys Familie war von diesem Verhalten tief verletzt. Es wurde immer offensichtlicher, dass er, sollte, er bei mir bleiben, sehr viele Menschen in seinem Leben verlieren würde.“

Die Scheidung sei für O'Connor der letzte Ausweg. Mit ihrem Noch-Ehemann möchte sie in Zukunft allerdings befreundet bleiben.

Ich liebe Barry. Er ist ein wundervoller Mann. Es tut mir sehr leid, dass ich keine gewöhnliche Frau für ihn sein konnte. Wir haben einen Fehler begangen, als wir zu schnell in eine Ehe geschliddert sind. Er war in unserer Verbindung sehr unglücklich und deswegen habe ich die Ehe beendet.“

Wir wünschen der Sängerin alles Gute und hoffen, dass sie schnell über die Trennung hinweg kommt. Herridge war wohl einfach nicht der Richtige für sie.