Sido will Heinos Bambi ersteigern

Gemeinsame Sache

Sido und Bushido sind wieder vereint. Nicht nur auf einer gemeinsamen CD, sondern auch im Geiste. Das zeigt sich daran, dass Sido zusammen mit seinem Kumpel Bushido den Bambi von Heino ersteigern will.

Bei der diesjährigen Bambi-Verleihung war die Auszeichnung von Bushido ein kleiner Skandal. Der Rapper erhielt den Preis für seine Leistungen in der Kategorie „Integration“. Die Jury begründete ihre Entscheidung im November so: „Bushido setzt sich ein gegen Gewalt und für ein respektvolles Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft.“

Aber nicht alle Zuschauer und Prominente waren mit der Ehrung einverstanden. „Rosenstolz“-Sänger Peter Plate kritisierte den Bambi für Bushido auf der Bühne und Schlagerstar Heino ging sogar so weit, dass er seinen Bambi, den er 1990 erhalten hatte, zurückgab.

Er schickte sein goldenes Rehkitz per Post an den Burda-Verlag zurück. Dieser entschloss sich später, den Bambi für einen guten Zweck zu versteigern.

Und genau da kommen wieder Bushido und sein Kollege Sido ins Spiel. Sie möchten für den Heino-Bambi mitbieten. Und Sido hat jetzt sogar der BILD-Zeitung verraten, wie viel ihm die Statue Wert ist: „Ich will Heinos Bambi. Momentan wäre mein Höchstgebot 2000 Euro...“

Spannend! Ob Sido bald den Bambi des Schlagersängers sein Eigen nennen darf, werden wir wohl erfahren. Und auch ob sich Heino so das Ende seiner Protest-Aktion vorgestellt hat... wahrscheinlich aber eher nicht.

Themen