Demi Moore spielt eine Feministin

Rolle in Biopic

Während sich ihr Noch-Mann Ashton Kutcher mit diversen Frauen die Zeit vertreibt, klopft für Demi ein neues Schauspiel-Angebot an die Tür. Sie soll die Rolle der Feministin Gloria Steinem in dem Film “Lovelace“ übernehmen.

Privat sieht es zwar nicht rosig aus für Demi Moore, dafür aber beruflich: Die 49-Jährige soll eine amerikanische Frauenaktivistin spielen. In der Biopic “Lovelace“ wird sie die Rolle der “Gloria Steinem“ verkörpern.

Gloria gründete das “Ms. Magazine“ in den 70er Jahren, in dem der bekannte Artikel “The Real Linda Lovelace“ veröffentlicht wurde. In dem Artikel erklärt Steinem, dass Linda Lovelace, die mit dem Pornograph Chuck Traynor verheiratet war, von ihm gezwungen wurde Pornodarstellerin zu werden.

Linda Lovelace wurde mit dem Erotikfilm “Deep Throat“ aus dem Jahr 1972, zu einem Star im Pornogeschäft. Als Lovelace ihre ersten Memoiren “Ordeal“ rausbrachte, wurde sie bei der Pressekonferenz von Gloria Steinem und anderen Feministinnen der Gruppe “Women Against Pornography“ unterstützt.

Scheint, als wäre dieser Film derzeit genau die richtige Rolle für Demi, nach allem was sie in der Vergangenheit mit Ashton Kutcher und seinen Seitensprüngen erlebt hat.

Neben Demi werden auch unter anderem Adam Brody and Eric Roberts ihr schauspielerisches Talent zum Besten geben. Amanda Seyfried übernimmt derweil die Hauptrolle von Linda Lovelace.

Wie sich Demi in der Rolle als Feministin macht, können wir dann hoffentlich bald in den Kinos sehen.

Themen