Snoop Dogg wegen Drogenbesitz verhaftet

Mit Marihuana im Tourbus erwischt

Snoop Dogg kann es nicht lassen: Der Rapper und bekennender Drogenkonsument wurde erneut mit Marihuana erwischt. Snoop wurde von einem Drogenspürhund hochgenommen - und das hatte nun seine Konsequenzen!

Scheinbar hatte diesmal ein anderer Hund den richtigen Riecher: Am Wochenende hat die Polizei in Sierra Blanca, Texas, durch einen Drogenspürhund im Tour-Bus von Rapper Snoop Dogg Marihuana gefunden.

Bei einer Routine-Kontrolle wurden angeblich Joints im Mülleimer des Busses aufgespürt. Daraufhin wurde Calvin Cordozar Broadus Jr., wie Snoop mit bürgerlichem Namen heißt, festgenommen. Nach der Befragung der Polizei allerdings wieder freigelassen.

Eigentlich hat Snoop Dogg sogar eine Erlaubnis vom Arzt zum Konsum von Marihuana jedoch gilt diese nur in Kalifornien, nicht in Texas. Der Rapper versuchte erst gar nicht den Besitz abzustreiten und gab alles zu. Dies dürfte ihm aber auch nicht helfen, denn wenn er verurteilt werden sollte, droht im sogar der Knast.

Bleibt abzuwarten, wie seine Strafe ausfallen wird.