Adele raucht weiter

Sorge um die Sängerin

Adele machte neben ihren unzähligen Erfolgen mit ihrer Musik, auch Schlagzeilen mit ihren Problemen mit ihrer Stimme. Die Sängerin musste zuletzt sogar an den Stimmbändern operiert werden. Doch nun der Schock: Trotz Rauchverbot wurde die Sängerin mit Kippe gesichtet.

Geht’s noch?! Angeblich hat die britische Sängerin Adele nach ihren dramatischen Stimmbandproblemen und einer Operation vor knapp zwei Monaten, wieder angefangen zu rauchen.

Anscheinend hat Adele nichts aus der vergangenen Zeit gelernt, denn auf das Rauchen sollte sie nach Anraten der Ärzte besser verzichten. Und das, obwohl die Sängerin lange mit ihren Stimmbandproblemen zu kämpfen hatte und es sogar nicht klar war, ob sie nach der OP überhaupt noch mal auf die Bühne zurückkommen wird.

Einen Beitrag zu ihrem Rückfall und dem erneuten Griff zur Zigarette könnte ihr neuer Freund Simon Konecki geleistet haben. Denn ein Augenzeuge hat gegenüber der Zeitschrift “Life&Style“ verraten:

“Adele und Simon waren am 1. Januar gemeinsam beim Abendessen im 'Bobby Rubino' in Pompano Beach, Florida.“ Und er berichtet weiter: “Gleich, nachdem sie fertig waren, ging sie nach draußen und steckte sich eine Zigarette an.“

Wir fragen uns, was noch alles passieren muss, um endlich wach zu werden und den Ernst der Lage zu erkennen. Eigentlich wollte die Sängerin eine Pause einlegen um sich zu erholen, bevor die Aufnahmen an ihrem dritten Album beginnen. Ob jedoch diese Art von “Erholung“ die Sängerin weiter bringt, bleibt stark zu bezweifeln.

Sorry Adele, aber für so ein Verhalten gibt es kein Verständnis.

Themen