Dolly Buster tanzt bei "Dancing Stars" mit

Sie versucht sich als Tänzerin

Jetzt schwingt sie auch noch das Tanzbein: Erst machte sie einen Ausflug in den Dschungen, nun wird die ehemalige Pornodarstellerin Dolly Buster bei der Tanz-Sendung “Dancing Stars“ beim ORF mitmachen. Die Sendung ist das österreichische Gegenstück zum deutschen “Let‘s Dance“.

Dolly Buster macht einen Ausflug aus dem Erotik-Business und wird ab März bei der ORF-Tanzsendung “Dancing Stars“ dabei sein. Und die ehemalige Erotikdarstellerin weiß genau, worauf sie sich da eingelassen hat:

„Ich weiß schon, was mich da erwarten wird, weil ich sowohl 'Dancing Stars' als auch das Pendant in Deutschland gesehen habe. Und ich weiß, dass das sehr, sehr anstrengend wird“, erklärt sie gegenüber dem ORF.

Jedoch sorgt Dollys Teilnahme jetzt schon bei einigen Österreichern für Furore: Denn viele finden, dass eine ehemalige Pornodarstellerin nichts in einer Familien-Unterhaltungsshow zu suchen hat.

Doch Dolly ist diese Kritik egal: „Dieses konservative Gelaber ist nutzlos. Solange der ORF keine Szenen aus meinen Porno-Filmen einspielt, gibt es kein Problem mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag“, erklärt sie.

Zwölf Prominente werden insgesamt zehn Wochen lang mit ihren Profipartnern versuchen eine heiße Sohle aufs Parkett zu legen, um die Jury und das Publikum zu beeindrucken. Neben Schlagerstar Petra Frey, Moderator Wolfram Pirchner und dem Schauspielern Michael Schönborn wird sich Dolly dann bald beweisen müssen.

Ob Dolly das Tanzen im Blut liegt, ist ab dem 9. März - leider nur im ORF - zu sehen.