Whitney Houstons Vermögen ist weg

Geld verprasst

Drogen, Alkohol, Schulden: Der tiefe Fall von Whitney Houston beschreibt in diesen drei Worten ihren aktuellen Zustand. Nach anfänglicher Besserung soll sich die Sängerin nun in akuter Geldnot befinden.

Zwar soll Whitney Houston inzwischen clean sein, dennoch: Ihr Millionenvermögen hat die 48-Jährige verprasst. Ein Freund berichtet gegenüber dem Internetdienst "RadarOnline.com", dass die Diva nun sogar Freunde um Geld fragt, damit sie ihre neue Platte aufnehmen kann.

"Whitneys Vermögen ist weg. Einflussreiche Persönlichkeiten aus der Musikindustrie unterstützen sie und ihr Label gibt ihr bereits Geld für ihr nächstes Album. Keiner weiß jedoch, wann das auf den Markt kommen wird ... Wenn sich die Leute nicht um sie kümmern, wäre sie obdachlos. Sie ist total abgebrannt."

Und es geht dabei um richtig viel Geld: Allein 2001 unterschrieb Whitney Houston einen Plattendeal über 100 Millionen Dollar, um sechs Alben zu veröffentlichen.

Doch nun soll alles verprasst sein. Und die Lage scheint ernst: Freunde der einstigen Diva machen sich ernsthafte Sorgen. Doch Whitney arbeitet schon wieder fleißig, um ihren Kontostand zu füllen: Sie dreht momentan ein Remake des Films "Sparkle". 

Vielleicht der nächste Versuch für ein Comeback? Es wäre ihr sehr zu wünschen!