Daniel Radcliffe & Rupert Grint haben kaum noch Kontakt

Funkstille zwischen den Harry Potter-Stars

In den “Harry Potter“-Filmen sind die Zwei ein eingespieltes Team, doch davon ist in der Realität scheinbar nichts mehr übrig: Daniel Radcliffe und Rupert Grint haben kaum noch etwas miteinander zu tun ...

Keine Zauberei: Auch wenn Daniel Radcliffe und Rupert Grint praktisch ihre gesamte Jugend miteinander verbracht haben, haben die “Harry Potter“-Stars inzwischen umso weniger miteinander zu tun. Immerhin drehten sie insgesamt zehn Jahre für die “Harry Potter“-Verfilmungen, doch nun scheint Funkstille zwischen den Beiden zu herrschen.

Daniel hat eigentlich eine genaue Idee, wie es am Besten sein sollte: “Da ist diese Vorstellung, dass Emma, Rupert und ich die besten Freunde sind, die immer zusammen sind“, erklärt der Schauspieler gegenüber der Zeitung “Mirror“.

Ganz anders läuft es zwischen Emma Watson alias “Hermine“ und dem “Harry Potter“-Hauptdarsteller. Die Beiden texten sich immerzu und stehen im ständigen Kontakt. Ganz anders als bei Rupert und ihm, wie er erklärt.

“Wenn ich ihn alle sechs Monate oder so sehe, sagen wir nett ‘Hallo, wie geht’s dir', aber das war es dann auch.“

Scheinbar haben die Beiden sich nichts mehr zu sagen. Schade, wenn eine Jugendfreundschaft so zu Ende geht.