Amy Winehouses Vater geschockt über Gaultier Models

Geschmacklose Kopien seiner Tochter

Für Mitch Winehouse, Amy Winhouses Vater, war es ein “Schock“ zu sehen was Jean Paul Gaultier auf der Pariser Fashion Week präsentierte. Über den Laufsteg liefen geschmacklose Kopien seiner verstorbenen Tochter.

Für Mitch Winehouse waren die letzen Monate nicht leicht: Erst im Sommer 2011 verlor er seine Tochter durch eine Alkoholvergiftung. Doch was Amys Familie nun mit ansehen muss, lässt ihnen fast den Atem stocken: Jean Paul Gaultier schickte Amy Winehouse-Doubles auf den Pariser Laufsteg. Die Haare, das Make-Up, das gesamte Styling sah aus wie bei der einstigen Soul-Queen.

Laut ihrem Vater, portraitieren die Models Amy auf die schlimmste Art und Weise.

“Die Familie war verärgert, als sie die Bilder sah, sie waren total schockiert.“

Unpassender hätte der Zeitpunkt für Gaultiers Amy-Kopien auch nicht sein können, denn erst vor einigen Tagen war ihr halbjähriger Todestag.

“Wir trauern immer noch um ihren Verlust und wir hatten eine schwere Woche mit ihrem sechs monatigen Todestag von Amy.“

Hat Jean Paul Gaultier wirklich daneben gegriffen mit seiner Show oder war das einfach ein gekonnter PR-Zug? Selbst wenn  diese Aktion mehr als geschmacklos war, ist der Designer damit in aller Munde.