Nick Carter widmet Tour seiner Schwester

Trauriger Tod in der Familie

Der plötzliche Tod seiner Schwester Leslie, macht Nick Carter ganz schön zu schaffen. Trotzdem möchte der Backstreet-Boy die Tournee seiner Band nicht abbrechen, sondern will alle Auftritte seiner Schwester widmen.

In der letzten Woche verstarb Leslie Carter ganz plötzlich mit nur 25 Jahren. Die Todesursache ist noch nicht hundertprozentig geklärt, trotzdem verdichten sich die Gerüchte, dass die Schwester von Nick und Aaron Carter eine Überdosis zu sich genommen hat. Leslie Carter soll tablettenabhängig gewesen sein.

Per Facebook meldete sich bereits der Sprecher von Nick Carter zu dieser Tragödie zu Wort: "Nick ist dankbar für die vielen Menschen und Fans, die in dieser tragischen Zeit ihr Beileid bekundet und gebetet haben. Wir möchten die Fans wissen lassen, dass die Tournee wie geplant laufen wird."

Und Nick Carter fügte später selbst hinzu: "Für mich ist es befreiend aufzutreten und ich werde den Rest meiner Tour meiner Schwester widmen, weil sie es geliebt hat, mir bei meinen Auftritten zuzusehen."

Schön zu sehen, dass der Backstreet-Boy in seiner Musik Kraft findet, um dieses schwere Zeit zu überstehen.

Themen