Lindsay Lohans Vater Michael will bei Burger King arbeiten

Bewerbung zur Resozialisierung

Eigentlich wundert uns bei all den Skandalen von Lindsay Lohans Vater Michael nichts mehr. Doch da kommt er schon mit der nächsten Überraschung um die Ecke. Er bewarb sich nun als Mitarbeiter bei Burger King.

Lindsay Lohan hat ihre Anziehungskraft für Peinlichkeiten und Skandale scheinbar von ihrem Vater, denn auch der lässt kein Fettnäpfchen aus. Der 51-Jährige soll sich nun auf Jobsuche begeben haben. Aber nicht als Wall Street-Händler, wie in seinem früheren Leben. Er scheint nun sein Talent auf anderen Gebieten zeigen zu wollen. Er bewarb sich bei Burger King.

Er soll sich bei der Filiale in Palm Beach, Florida, beworben haben, nachdem er von seiner sozialen Arbeit kam, die er im Zuge seiner Bewährungsstrafe wegen häuslicher Gewalt gegen seine Ex-Freundin Kate Major, ableisten muss.

Doch den Job macht er nicht nur zum Zeitvertreib, sondern um resozialisiert zu werden. Dies ist ein wichtiger Punkt bei seinem Weg zurück in die Gesellschaft. Nach seiner Reha wurde er in ein Drei-Bett-Zimmer in einen offenen Strafvollzug verlegt. Dort rieten ihm die Betreuer sich einen Job zu suchen.

Ob Lindsays Vater ihr dann bald am Drive-in die Pommes Frites anreicht ist noch nicht bekannt.