Hugh Hefners Sohn Marston wurde verhaftet

Angriff auf Playmate-Freundin

Hugh Hefner hat seinem Sohn scheinbar nicht die besten Manieren mitgegeben. Sein Sohn Marston wurde wegen häuslicher Gewalt gegen seine Freundin verhaftet.

Während Hugh Hefner als echter Playboy ein Händchen für Frauen hat und sich gerne mit hübschen “Hässchen“ umgibt, scheint sein Sohn Marston von dieser Art nicht so viel mitbekommen zu haben. Der 21-Jährige wurde nun im kalifonischen Pasadena verhaftet weil er handgreiflich gegen seine Freundin das “Playmate des Jahres“ Claire Sinclair geworden sein soll.

Beim Eintreffen der Beamten waren bei dem Playmate Verletzungen zu sehen. Vorausgegangen war ein Streit des Paares bei dem der Hefner-Sohn seiner Freundin in den Bauch getreten und sie geschlagen haben soll. Anschließend rief das Playmate ihre Familie an, die den Notruf wählte.

Marston wurde daraufhin abgeführt und später gegen eine Kaution von 20.000 Dollar (knapp 15.000 Euro) wieder frei gelassen.

Scheinbar sollte der Hefner-Zögling noch einiges von seinem Vater im Umgang mit Frauen lernen.