Chris Brown twittert gegen seine Kritiker

Böses Posting des Sängers

Chris Brown gewann erst am Sonntag einen Grammy und das nach dem Prügel-Skandal auf Rihanna. Und genau das, nimmt ihm so mancher Promi übel. Der Sänger selbst reagierte mit einem arroganten Twitter-Statement auf die Kritik.

Wir fragten uns eh schon, warum Chris Brown als der wiederauferstandene Star gefeiert wird. Nach der Prügel-Attacke auf Ex-Freundin Rihanna vor knapp drei Jahren, wurde es ruhig um den R‘n‘B-Sänger, doch nun ist er wieder zurück und konnte am Sonntag sogar einen Grammy mit nach Hause nehmen.

Diese Art und Weise, das Geschehene einfach unter den Teppich zu kehren, passt aber nicht jedem Promi. Viele äußerten sich empört über Twitter. Unter anderem schrieb Kelly Osbourne: “Chris Brown ... Menschen vergessen nie! #chrisbrownschlägtfrauen“

An Chris selbst scheint diese Kritik und die Vorwürfe abzuprallen. Er hat seine alte (arrogante) Bestform wiedererlangt und twitterte am Dienstag überheblich in Richtung seiner Kritiker:

“Hasst mich ruhig alle, ich habe jetzt einen Grammy! Das ist der ultimative FUCK OFF“

Kurz danach löschte er das Posting wieder. Vielleicht wäre ihm die Welle von Hasstiraden doch zu heftig gewesen auf seine überhebliche Äußerung. Trotzdem zeigt er mal wieder sein wahres Gesicht. Und auch wenn jeder Mensch eine zweite Chance verdient hat, verändern sich manche Menschen nie.#